06.07.2019 / 16:28 - Rubrik: Köln

Straßensperrungen: Christopher Street Day mit Parade am Sonntag




Einige Straßen sind gesperrt - Stadt empfiehlt die Anreise mit Bus und Bahn

Vom 5. bis 7. Juli 2019 findet in Köln der diesjährige Cologe Pride statt. Höhepunkt des Festes ist eine Demonstration, die am Sonntag, 7. Juli 2019, ab 12 Uhr von Köln-Deutz bis in die Innenstadt zieht. Auf dem Heumarkt, dem Alter Markt und der Gürzenichstraße gibt es auf drei Bühnen ein Programm mit Musik, Show, Kleinkunst und Tanz.

Während des Straßenfestes wird es einige Verkehrseinschränkungen geben: Von Freitag, 5. Juli, 10 Uhr, bis Montag, 8. Juli 2019, 5 Uhr, werden die Gürzenichstraße zwischen Heumarkt und Quatermarkt sowie Heumarkt und Alter Markt einschließlich der unmittelbar angrenzenden Altstadtgassen für den Fahrzeugverkehr gesperrt. In dieser Zeit ist die Zufahrt in den Altstadtbereich aus nördlicher Richtung über die Straßen Trankgasse, Am Domhof und Kurt-Hackenberg-Platz möglich. Aus verkehrstechnischen Gründen muss die Zufahrt für Fahrzeuge mit einer Länge von mehr als zehn Metern allerdings untersagt werden. Die Ausfahrt aus dem Altstadtbereich ist weiterhin auch über die Straße Kleine Sandkaul möglich.

Sollte es während der Veranstaltungen zu einem erhöhten Fahrzeugaufkommen und insbesondere Rückstaus in den Parkhäusern der Altstadt kommen, kann die weitere Zufahrt in die Altstadt, insbesondere in den Bereich Trankgasse/Am Domhof, auch gänzlich verboten werden.

Für die Parade am Sonntag, 7. Juli 2019, sind weitere Verkehrsregelungen erforderlich. So wird etwa die Deutzer Brücke von etwa 8 bis etwa 15 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Hauptbahnhof ist ab etwa 13.30 Uhr nur noch vom Breslauer Platz aus erreichbar.

Die Parade stellt sich zwischen etwa 7.30 und etwa 12 Uhr im Rechtsrheinischen im Bereich Deutzer Brücke, Mindener Straße und Auenweg auf, die Auflösung in der Innenstadt im Bereich Unter Sachsenhausen/Marzellenstraße ist bis gegen 18 Uhr geplant. Bedingt durch die Aufstellung, den Weg und die Auflösung der Parade ist auf folgenden Straßen mit Einschränkungen und Sperrungen zu rechnen:

Die Parade führt von der Deutzer Brücke über Augustinerstraße, Kleine Sandkaul, Gürzenichstraße, Schildergasse, Neumarkt, Pastor-Könn-Platz, Apostelnstraße, Ehrenstraße, Friesenwall, Magnusstraße, Burgmauer und Komödienstraße und endet im Bereich Marzellenstraße/Domprobst-Ketzer-Straße/An den Dominikanern. Umleitungen werden ausgeschildert.

Während der Demonstration am Sonntag werden wegen des Umzugs viele Parkhäuser im Bereich Altstadt und Neumarkt nicht erreichbar sein. Die einzige Zufahrt in die Altstadt führt von Norden aus über die Rheinuferstraße und die Trankgasse. Auch diese Zufahrt kann bei hohem Verkehrsaufkommen oder Rückstau gesperrt werden.

Zuschauerinnen und Zuschauern wird empfohlen, mit Bussen und Bahnen oder per Rad in die Innenstadt zu fahren. Autofahrerinnen und Autofahrer sollten den Veranstaltungsbereich umfahren beziehungsweise mehr Zeit für ihre Fahrten einrechnen.



Anzeige
Horn



Anzeige
Horn
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste