Rodenkirchen.de

Internetportal für den Stadtbezirk 2 - Köln

03.05.2018 / 17:27 - Rubrik: Köln

Stadt Köln macht mit beim Projekt ´StadtGrün naturnah´´




Bundesweite Initiative schafft Impulse für mehr Natur in der Stadt

Die Stadt Köln ist dem Bündnis ´Kommunen für biologische Vielfalt e.V.´ im Mai 2017 beigetreten. Das Bündnis ist ein Zusammenschluss von im Naturschutz engagierten Kommunen und hat das Label ´StadtGrün naturnah´ entwickelt. Die Stadt Köln hat sich mit 50 weiteren Kommunen zur Teilnahme an der Verleihung des Labels beworben. Ins-gesamt sind bundesweit 15 Kommunen ausgewählt worden. Eine davon ist Köln.

Das Label ´StadtGrün naturnah´ lenkt den Blick auf die positiven Effekte naturnaher Grünflächen im Siedlungsbereich und zeichnet vorbildhaftes kommunales Engagement aus. Ziel ist es, ökologische Standards für die Bewirtschaftung öffentlicher Grünflächen zu etablieren und somit die biologische Vielfalt in Städten und Gemeinden zu erhöhen.

Die bereits umgesetzten und geplanten Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt im innerstädtischen Bereich entscheiden nach einem Jahr, ob die Stadt das La-bel erhält. Das Bündnis vergibt das Label für jeweils drei Jahre. Dieses kann eventuell wieder erneuert werden, sofern die Voraussetzungen weiterhin erfüllt sind.

Manfred Kaune, Leiter des Amtes für Landschaftspflege und Grünflächen, betont, dass in Köln schon an vielen Stellen naturnahe Maßnahmen umgesetzt worden sind und dass diese Maßnahmen in Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Verbraucherschutzamt ausgeweitet werden sollen. ´Wir haben Blühwiesen angelegt, pflanzen Obstbäume im Rahmen des Konzepts ´Essbare Stadt Köln´ und planen beispielsweise, auf den 55 städ-tischen Friedhöfen Projekte zur Biodiversität umzusetzen´, zählt Manfred Kaune auf.

Der Prozess beinhaltet die Bestandserfassung und ist zudem strategisch ausgerichtet. Die Teilnahme ist für die Städte, die sich erfolgreich beworben haben, kostenlos. Das Projekt, das ab sofort startet, wird im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Viel-falt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Um-welt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

Nähere Informationen erhalten Sie im Link unten.

Link zum Thema:
Weitere Infos


Anzeige
Horn
Anzeige
Horn
Anzeige
Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Facebook & Co.

© Copyright Fuchs Medien Dienste